listen to me whine.

März 11, 2008

Nicht zuletzt eine fette, selbst nach zwei Wochen noch nicht gänzlich abgeklungene Erkältung hat mich dazu gebracht, das lustige Alk,-Schoko,- und Web2.0-Fasten bis Ostern endgültig in die Tonne zu treten. Immerhin kann ich nun weitere drei Erkenntnisse meiner Lebenserfahrung zufügen:

1. Ausgehen, ohne was zu trinken ist für’n Arsch.

2. Selbst das beste alkoholfreie Bier ist noch schlechter als das schlechteste mit.

3. Social Networking is the Zeitfresser Number One.

Ausserdem bekamen mein Kollege und ich vorletzten Samstag eine mail von unserem Chef, der zumindest einem von uns eine Entlassung Ende März ankündigte, sollte sich die geschäftliche Situation bis dahin nicht massiv gebessert haben. Da wir diese bis zu einem gewissen Punkt selber beeinflussen können, arbeite ich seitdem wie besessen, was mich immerhin auch von der massiven Depression ablenkt, in die mich diese mail geschickt hat. Donnerstag war der erste Tag, an dem ich wieder etwas Land gesehen habe (zuvor habe ich allerdings Gott auf das Gröbste beschuldigt, angebrüllt und beleidigt… scheint geholfen zu haben.)

Aber vielleicht geht der Kelch mal mal wieder an mir vorbei. Vorletzten Samstag gab es bei Rock Berlin ein Zitat von Bonhöfer, das sinngemäß feststellte, dass Gott so grossartig ist, dass es einem Hoffnung für das ganze Leben geben sollte. Sehe ich auch so, und obwohl mir Gott trotz all meiner Fehler bislang immer den Arsch gerettet hat, bin ich manchmal so dermassen kleingläubig, das Gott schon mehrmals schreiend das Zimmer verlassen haben muss (wenn er wie ich wäre).

Und dann gibt es auch immer wieder Dinge wie diese, die einem die Brille wieder zurechtrücken…

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: